Kontakt

Digitale DCI Kinoprojektoren für Kinos und Open-Air-Kinos.

DCI steht für “Digital Cinema Initiative”. In ihrer reinsten Form soll dieser Standard sicherstellen, dass die Wiedergabe von Inhalten innerhalb einer definierten und messbaren Reihe von Spezifikationen für ein Publikum wiedergegeben wird. Die Idee dahinter ist, dass jeder die gleichen hochwertigen Bild- und Tonerlebnisse hat, wie sie von den Urhebern der Inhalte beabsichtigt sind. Das gleiche Konzept wie bei McDonald's, damit ein Cheeseburger in Boston genauso schmeckt wie in St. Petersburg und Berlin. Video killed the radio star. Netflix killed the cinema. Lada dada dada da-da da. Darüber hinaus wurde Digital Cinema Standard für den Filmvertrieb, den Schutz von Inhalten und die Integration mit Ticketing-Systemen entwickelt. Um die neuesten Blockbuster Filme von Filmverleihern erhalten zu können, müssen die Geräte in Ihrem Kino DCI-konform sein. Es gibt nur wenige Hersteller, die sich an der Lizenzierung des DCI-Standards beteiligt hatten, als dieser geschaffen wurde. Barco, Sony, NEC und Christie was dazu führt das die Auswahl an DCI-konformen Geräten sehr begrenzt ist.

Block Buster vs. Arthouse: Brauche ich wirklich einen DCI-Projektor?
DCP vs. DCI?

DCP steht für Digital Cinema Package. Einfach ausgedrückt handelt es sich um das Dateiformat, das bei der professionellen Wiedergabe von Filmen verwendet wird. Sie können entweder verschlüsselt oder unverschlüsselt sein. Wenn Sie die neuesten Inhalte oder bestimmte Inhalte mit den entsprechenden Rechten zeigen möchten, benötigen die DCP-Dateien, die Sie von Ihrem örtlichen Filmverleiher erhalten, fast immer eine KDM (Key Delivery Message). Jede KDM ermöglicht die Wiedergabe einer Version des Films auf einem DCI-konformen Projektor für eine begrenzte Dauer, die Stunden, Wochen oder Monate betragen kann. In einigen Fällen von Arthouse-Filmen oder älteren Filmen wird Ihr Filmverleih die Wiedergabe von unverschlüsselten DCP-Dateien erlauben. Damit entfällt das Erfordernis von DCI-Projektoren vollständig. Sie müssen sich fragen, ob Sie beabsichtigen, Blockbuster (DCI erforderlich) oder Arthouse-Inhalte (möglicherweise ohne DCI-Ausrüstung mit “konventionellen” Projektoren) zu zeigen - sprechen Sie mit Ihrem Filmverleih, bevor Sie in DCI-Technologien investieren.

Im Rahmen des Refurbishments von Projektoren, bei dem wir uns bemühen, den Produkten einen zweiten Lebenszyklus zu geben, haben wir die Erfahrung gemacht, dass es schwierig ist, unsere Kunden mit DCI Projektoren zu versorgen. Unsere Bestände an refurbishten oder gebrauchten DCI Projektoren sind in der Regel immer ausverkauft... wenn Sie neue DCI Projektoren kaufen wollen, können wir Ihnen gerne helfen. Positiv und versöhnlich ist anzumerken, dass DCI-Technik einen großen Service-Aspekt aufweist, den der Durchschnittsbürger, der in den DCI-Markt einsteigen will, zunächst nicht versteht und zu schätzen weiß (und der in den meisten Preis- und Vertriebsmodellen der Anbieter enthalten ist).

DCI kann sich auch auf die DCI 2K-Auflösung, DCI 4K-Auflösung und den Farbraum DCI-P3 beziehen. Alle DCI-Projektoren haben eine native DCI 2K- oder 4K-Auflösung. DCI-Projektoren haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt, daher gibt es Projektoren der Serien 1, 2, 3 und 4. Die Serie 1 ist die älteste und günstigste. Die Serie 4 ist die neueste und teuerste. Für die Wiedergabe von DCP-Dateien benötigen Sie außerdem einen DCI-Server, den es als externes Gerät oder in der modernen Form als integriertes Gerät (ICP ICMP) erhältlich ist.

Die wichtigsten Punkte, die Sie für sich beantworten sollten, ob Sie DCI wirklich brauchen:

  • aktuelle Blockbuster-Filme vs. Arthouse und ältere Filme
  • DCI ist viel teurer, als wenn Sie es nicht brauchen
  • Seinen Sie sich der Kosten bewusst: Es macht keinen Sinn und seine Zeit zu verschwenden, wenn man nicht über die nötigen Mittel verfügt.
  • Die einfachsten Setups mit älterer gebrauchter Ausrüstung (Serie 1 oder 2 Projektor, Objektiv und Server) beginnen bei ca. 15.000 Euro
  • Ein einfaches und kleines Setup mit aktueller Technik oder Serie 3 oder 4 beginnt normalerweise ab 50.000 Euro 
  • Color-Grading, Postproduction Studios oder große 4K Kinos ab 100.000 Euro aufwärts.


Im Laufe der Jahre haben wir einen großen Pool an weltweiten Servicepartnern aufgebaut, die Ihnen den kompletten Service inklusive aller notwendigen Geräte (Projektion, Ton, Leinwand, Bestuhlung, Ticketing, Installation, Service) anbieten. Wir machen Sie gerne mit ihnen bekannt. Manchmal haben wir auch einen DCI-Projektor-Schnäppchen für Sie. Melden Sie sich für unseren DCI-Newsletter an, um aktuelle Informationen darüber zu erhalten. Sie werden sehr wenige aber wertvolle E-Mails erhalten.


Link: Mailingliste 


PS Eine Betrugswarnung aus unserer persönlichen Erfahrung: Seien Sie auf der Hut vor chinesischen Anbietern, die behaupten, gute Preise für generalüberholte DCI-Projektoren anzubieten. Spenden Sie Ihr Geld lieber für einen guten Zweck als an diese Anbieter :-)