Theaterprojektoren | rebeam

Theaterprojektoren

Filter

Maßgeschneiderter Projektor-Service für Theater & Schauspielhäuser

Moderne Theaterproduktionen sind ohne entsprechende Medientechnik heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Die mediale Vielfalt die uns im Alltag begegnet fordert seinen Tribut auch bei Schauspielhäusern und Bühnen, die vor der Herausforderung stehen ihre Shows zeitgemäß umzusetzen. Dabei gibt es mehrere Herausforderungen die ein Bühnenbetrieb zu beachten hat: finanzielle Rahmen, bauliche Gegebenheiten, künstlerische Wünsche und die Sicherheit der Schauspieler und Zuschauer sind wichtige Kriterien. Dabei sollte die eingesetzte Technik gleichzeitig langlebig, ausfallsicher und im Notfall schnell reparabel bzw. zu ersetzen sein. 

Die Anschaffung von Videotechnik und Projektoren sprengt oft das verfügbare Budget – gerade bei kleinen Theaterproduktionen ist das ein Hindernis. Oft investieren Künstler für ihre Performance Zeit und Seele, ohne selbst eine angemessene Vergütung zu erhalten. Parallel ist die künstlerische Arbeit mit dem Medium Video im Laufe der Zeit immer wichtiger geworden und heutzutage kaum noch aus einer Theaterproduktion wegzudenken. So kann ReBeam auch kleine Theaterproduktionen mit günstigen und kreativen Lösungen unterstützen.

Als flexibler Lieferant kennt ReBeam die Nöte und Sorgen von Theaterproduktionen.
So braucht es für die Übersetzung der künstlerischen Ideen auf das technisch Mögliche mitdenkende Fachkräfte – die nicht nur den kreativen Prozess unterstützen können sondern auch im Notfall oder bei einem Ausfall schnell reagieren können. Sei es die Lieferung eines Ersatzgerätes innerhalb kürzester Zeit oder das schicken eines versierten Technikers zur Reparatur – Die ReBeam GmbH ist erst zufrieden, wenn die Generalprobe und alle folgenden Aufführungen erfolgreich abgeschlossen wurde.

Bei Bühnenproduktionen oft gefragt: Kurzdistanzprojektionen mit Rückpro-Leinwand: Hierbei wird ein Projektor mit passendem Weitwinkelobjektiv genutzt. Der Projektor steht dabei hinter der eigentlichen Bühne und strahlt auf die Leinwand. Dadurch wird ein Schattenwurf der Schauspieler auf der Bühne vermieden. Die besondere Herausforderung daran ist zum einen der meist geringe Platz hinter der Leinwand (daher Kurzdistanzlinsen) und zum anderen die korrekte Aufstellung des Projektors da entsprechende Kurzdistanzlinsen eine besondere Installation voraussetzen.

Auch das Fliegen der Projektoren, also die Aufhängung an einer Traverse oder an der Theaterdecke ist ein häufig angefragte Herausforderung, da hier sowohl die Sicherheit der Zuschauer und Schauspieler als auch die Eigentliche Anbringung zu Herausforderungen führen kann. Durch unser Lieferantennetzwerk und unsere Erfahrung finden wir auch hier die passende Lösung für Sie. 

Da die meisten Bühnen weder in 4:3 noch im 16:10 Format gebaut sind, braucht es manchmal spezielle Leinwände oder alternative Projektionsflächen. Auch hier bietet ReBeam individuelle und kreative Lösungen an, die Ihre Produktion einzigartig machen. Sprechen Sie uns dazu gern an.

Auch an die Wiedergabegeräte gibt es spezielle Anforderungen. So müssen diese nicht nur ausfallsicher sein, sondern auch in die bestehende Licht- und Bühnentechnik integriert werden. Dabei spielt die Automation der Bühnenproduktion natürlich eine wichtige Rolle und lässt sich mit den richtigen Medienservern ohne große Umstände realisieren. Auch hier bietet ReBeam die entsprechenden Lösungen für Ihre Anforderungen. 

Wir übernehmen nicht nur die technische Ausstattung sondern können Sie auch bei der Projektplanung unterstützen. Wie hell muss ein Projektor sein? Wie viele Projektoren braucht es, um die Bühne eines Theaters zu beleuchten? Welche Voraussetzungen müssen die Wiedergabegeräte erfüllen? Welche Linsen eignen sich für die Räumlichkeiten? Hier unterstützen Sie unsere Spezialisten gern. 

Seit mehr als zwei Jahren ist Herr Florian Wilke unser erster Ansprechpartner für alle Bühnenproduktionen. Durch seine langjährige Erfahrung bei der Bremer Shakespear-Company spricht er die Sprache von Bühnen-Techniker und technischen Produktionsleitern; auch kennt er die Sorgen und Nöte von Schauspielhäusern aus eigener Erfahrung und hilft Ihnen gern bei Ihrem nächsten Projekt weiter. Sprechen Sie ihn gern an.