Panasonic Projektoren gebraucht & neu kaufen | rebeam

Panasonic Beamer

Filter

Panasonic Projektoren neu und gebraucht - von 5000 bis 30000 ANSI Lumen

Die japanische Firma Panasonic Corporation verkauft Ihre Produkte unter den Marken Lumix und Panasonic (unter anderen). Die 1918 gegründete Firma verdiente ihr erstes Geld mit Adaptern für Glühlampen, Fahrradlampen und Bügeleisen. Bereits in den 1960ger Jahren entwickelte das Unternehmen erste Farbfernsehgeräte und war maßgeblich an den Industriestandards für VHS, CD und die DVD beteiligt.   

Doch nicht nur im Bereich der Heim-Elektronik hat sich Panasonic einen Namen gemacht, auch im professionellem A/V-Bereich ist Panasonic eine viel geschätzte Marke. So stellt die Firma nicht nur professionelle Displays her, sondern eben auch Projektoren, die im deutschsprachigem Raum auch gern als Beamer bezeichnet werden. Diese teilen sich in „Beamer“ für Heimanwendungen und Projektoren für den professionellen Bereich. Die Firma ReBeam konzentriert sich als offizieller Pansonic-Händler auf die Eventprojektoren der Marke Panasonic, da diese besonders im europäischen Raum eine hohe Akzeptanz haben.

Die erste Projektorenserie von Panasonic (PT-D8500, PT-D8600, PT-D9500, PT-D9510, PT-D9600 und PT-D9610) wurden Ende der 90ger Jahre auf den Markt gebraucht und hatten bereits zwischen 8.000 und 12.000 ANSI Lumen bei einer nativen WXGA (1280x1024 Pixel) Auflösung. Jedoch wogen diese Geräte um die 100 Kg und waren dementsprechend auch recht groß (zum Vergleich: der Panasonic PT-RZ970 wiegt nur noch 23 Kg, bei vergleichbarer Leistung). Jedoch gelang es den Japanern damit weltweit bei Veranstaltungsorten und A/V-Anwendern Fuß zu fassen. 

Im Laufe der Jahre kamen weitere Serien hinzu. Besonders zu erwähnen sind dabei die Serien PT-DW (z.B. der PT-DW10000 mit Full HD-Auflösung und 10.000 ANSI Lumen), PT-DS (hier vor allem der PT-DS20K mit 20.000 ANSI Lumen und SXGA+-Auflösung), PT-DZ (besonders der PT-DZ21K und PT-DZ21K2, die sich immernoch großer Beliebtheit erfreuen) sowie die neueren Laser-Modelle der Reihe PT-RW (z.B. der PT-RW630 mit 6.000 ANSI Lumen und WXGA-Auflösung und PT-RZ (hier sind vor allem die PT-RZ970 zu erwähnen mit 9.600 ANSI Lumen und WUXGA-Auflösung sowie der PT-RZ21K, der Nachfolger zum PT-DZ21K / PT-DZ21K2 mit 20.000 ANSI Lumen und 20.000 ANSI Lumen. Auch über 20.000 ANSI Lumen und mit höherer Auflösung sind Projektoren von Panasonic verfügbar. Hier sei besonders der PT-RQ32 (27.000 ANSI Lumen und WQXGA-Auflösung, also 2560x1600 Pixel) und der im Herbst 2019 vorgestellte PT-RQ50 (mit 50.000 ANSI Lumen und UHD-Auflösung, 3840x2160 Pixel) erwähnt. 

Seit wenigen Jahren gehören auch Laser-Projektoren zum Bestand von Panasonic (PT-R-Serien). Diese nutzen mehrere Laser um weißes Licht zu erzeugen. Das hat jedoch den Vorteil, dass ein Lampenwechsel nach ca. 2.000 Stunden entfällt. Laut Panasonic liegt die Lebenserwartung der Laserlichtquelle bei ca. 200.000 Stunden. Ein weiterer Vorteil liegt in der schneller Abkühlzeit des Lasers. Mussten die A/V-Techniker früher noch die Projektoren nach dem Ausschalten lange Zeit nachkühlen, hat sich diese Zeit auf meist wenige Sekunden verkürzt.

Panasonic ist anders als z.B. Epson nicht auf eine Projektionstechnologie beschränkt. So finden wir 1-Chip-DLP, 3-Chip-DLP und 3LCD Projektoren in ihrem Portfolio. So lässt sich für jede Anwendung und für jeden Geldbeutel das passende Produkt finden. Demnach ist es auch nicht verwunderlich, dass Panasonic der aktuelle Marktführer im A/V-Profi-Bereich ist mit einem Marktanteil von ca. 39% (Quelle: Futurescore Stand Q2/2019). Die Projektoren finden sich in Theatern und Opernhäusern, auf Messen und Konzerten, sowie bei Open-Air-Veranstaltungen rund um den Globus. Die meisten Projektoren werden dabei in Festinstallationen verwendet. Auch für Fassadenprojektionen (sogenanntes Mapping) werden die Panasonic-Projektoren gern eingesetzte. 

Eine der großen Stärken der Panasonic-Projektoren ist die Verwendbarkeit der Objektive (umgangssprachlich auch Linsen genannt) über die Serien hinaus. So können die Objektive für 1-Chip-DLP Geräten in allen 1-Chip-DLP-Serien verwendet werden. Linsen für 3-Chip-DLP Geräte in (fast) allen 3-Chip-DLP-Geräten. Dadurch haben die Objektive einen relativ gleichbleibenden Marktwert und für deren Besitzer brauchen sich keine neuen Objektive zu kaufen, wenn sie einen neuen Projektor (der gleichen Klasse) anschaffen. Durch den Kauf der Firma Sanyo im Jahr 2011 erweitere Panasonic sein Portfolio um entsprechende LCD-Projektoren. Auch hier können die Nachfolger-Modelle wie z.B. der PT-EX16K mit den „alten“ Sanyo Linsen bestückt werden.

Aktuell investiert Panasonic viel Zeit und Geld um die Benutzung der Projektoren noch einfacher zu gestallten. So sind RFID-Chips in den neuesten Modellen integriert, die ein Auslesen der Projektor- und Lampenstunden, sowie verschiedene Stati ohne Einschalten des Projektors zulassen. Neben solchen kleinen Innovationen zeichnen sich die von Panasonic gefertigten Projektoren durch eine hohe Langlebigkeit aus und sind auch für den Straßeneinsatz, also für Vermieter wärmstens zu empfehlen. Nach unserer Erfahrung erreichen die Produkte bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung locker eine Lebensdauer von 50.000 Stunden. 

Unsere Firma bietet jedoch nicht nur die Projektoren und Objektive von Panasonic, sondern auch passendes Zubehör wie Leinwände jeglicher Größe und Ausführung, Flugrahmen und Roll-Cases, natürlich passend zu den jeweiligen Maßen des Projektors. Sollten Sie einmal nicht das passende Produkt finden sprechen Sie uns gern an.